Deutsches Sideboard aus Buche & Eshe, 1980s

Heute machen wir einen Ausflug. Dass wir das Vertraute lieben – das klassische Mid-Century Design der 50er und 60er Jahre – heißt ja nicht, dass wir nicht auch mal einen Abstecher in die 80er machen können. Dieses Sideboard sei Anlass genug. Als vor dreißig Jahren die Jute-statt-Plastik-Bewegung auf dem Vormarsch war und in bürgerlichen Haushalten vermehrt Gedanken darüber aufkamen, womit man sich in seinen eigenen vier Wänden so umgibt, wollte ein tapferes Schreinerlein beweisen, dass ´´Öko´´ nicht so aussehen muss. Nach baubiologischen Richtlinien, schadstoffarm und umweltfreundlich, fertigte er ein Sideboard, offensichtlich stark inspiriert von damals aktuellen Arbeiten der Gruppe Memphis, die im krassen optischen Gegensatz zu der mit biologisch vertretbaren Materialien assoziiierten, eher rustikalen Ästhetik steht. Der Korpus dieser Kommode ist aus Buchenholz, die Türen ebenfalls, jedoch mit einem asymmetrischen Rahmen aus Esche. Die langgezogene Platte ist mit gelbem Linoleum beschichtet und hat ebenfalls einen Rahmen aus Eschenholz. Rostrot lackierte Füße und kapitellartige, weiß lackierte Stützen in Wellenform zitieren aus der vielfältigen Formensprache der Gruppe Memphis. Im Inneren befinden sich vier Fächer und eine Schubladen.

1 155.00 EUR